Unsere Mission

Wir ermöglichen unseren Kunden die Nutzung modernster KI Methoden für ihre strategische Geschäftsentwicklung. Auf Basis systematischer Analysen nutzen wir innovative KI Technologien für die strategischen Bedürfnisse unserer Kunden und implementieren passgenaue Lösungen.

Unsere Stärken sind:

Ein fundierter wissenschaftlicher Hintergrund, mit insgesamt mehr als drei Jahrzehnten Forschungstätigkeiten an verschiedenen Max-Planck-Instituten und Universitäten.

Fachliche Expertise in Fertigungs- und Prozessindustrie, sowie in der Medizintechnik. Mehr als 30 Jahre Erfahrung in Strategieberatung und Projektmanagement.

Intensive Vernetzung mit führenden KI Forschungsinstituten, Teil des Cyber Valley Netzwerks.

Forschergeist und kreativer Schaffensdrang, den unsere Mitarbeiter in laufenden KI-basierten Innovations- und Kunstprojekten realisieren.

Unsere Leistungen

Unser Fokus ist die schnelle und effiziente Umsetzung. Wir wollen vorhandene Potenziale bei unseren Kunden zeitnah realisieren und sie dabei unterstützen, mit den neuesten KI-Lösungen in ihren Märkten noch erfolgreicher zu handeln:

  • Wir analysieren die konkrete Ist-Situation und bewerten die erfolgversprechenden Handlungsfelder auf Grundlage strategischer KPI.
  • Wir realisieren Leuchtturmprojekte mit künstlicher Intelligenz
  • Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden Lösungsszenarien und planen die konkrete Umsetzung.
  • Wir sorgen für die schnelle und effiziente Implementierung der definierten Lösungen.
  • Wir unterstützen unsere Kunden beim nachhaltigen Aufbau von KI-Kompetenz.
  • Wir nutzen unsere intensiven Kontakte zu Universitäten und Forschungseinrichtungen und entwickeln einen passgenauen Innovationsradar KI.

Projekte

  • Entwicklung virtueller Sensoren bei einem Unternehmen im Maschinenbau
    Ausgangsituation: Zur optimalen Steuerung der Prozesse in anspruchsvollen Produktionsumgebungen werden leistungsfähige und teure Sensoren benötigt. Auf Grund der lebensfeindlichen Bedingungen kommt es häufig zu Ausfällen. Es entstehen hohe Kosten durch Materialverschleiß.
    Unsere Lösung: Die während der Produktion entstehenden Daten werden von selbstlernenden KI-Systemen zur Entwicklung eines virtuellen Sensors genutzt, der Informationen in gleicher Qualität zur Verfügung stellen kann. Es entstehen deutlich geringere Kosten für die Analyse.

  • Anomaliedetektion mit Big-Data Analysen
    Ausgangsituation: Ausfälle einzelner Maschinen verursachen in Produktionsstraßen hohe Kosten.
    Unsere Lösung: Mit statistischer Analysen der bei der Produktion anfallenden großen Datenmengen identifizieren wir Muster, die ein erhöhtes Ausfallrisiko anzeigen. Diese werden in Echtzeit visualisiert und zur aktiven Intervention genutzt.

  • Visuelle Detektionssysteme
    Ausgangsituation: Optische Computervision-Systeme benötigen eine hohe Zahl von Parametern. Das macht die Benutzerführung sehr komplex und führt zu hohen Rüstzeiten.
    Unsere Lösung: Mit aktuellen Deep-Learning-Methoden reduzieren wir die Zahl der Parameter um mehr als Zehnfache. Auf dieser Grundlage entwickeln wir ein robusteres System mit stark vereinfachter Bedienung.

  • Effiziente Analyse medizinischer Bilddaten
    Ausgangsituation: Etablierte Verfahren zur Analyse hochaufgelöster Bilddaten benötigen eine enormen Rechenaufwand und verursachen hohe Kosten. Sie können daher in der medizinischen Analyse nicht genutzt werden.
    Unsere Lösung: Mit Deep-Learning Verfahren konnten wir die Analyse so adaptieren und optimieren, dass bei gleichbleibender Qualität die Geschwindigkeit der Verarbeitung um den Faktor 1000 beschleunigt wurde. So wurde das Verfahren in der klinischen Praxis einsetzbar.

  • Prozessoptimierung
    Ausgangsituation: Die Qualität von Werkstücken kann häufig erst dann zuverlässig geprüft werden, wenn sie produziert sind. Bei Mängeln müssen diese Werkstücke nachträglich aussortiert werden.
    Unsere Lösung: Durch Machine-Learning Verfahren analysieren wir die während des Prozesses anfallenden Daten in Echtzeit, erfassen den Status und ermöglichen so die Korrektur während der Produktion. Die Produktivität wird gesteigert und der Ausschuss verringert.

Unternehmensprofil

  • Im Zuge von Forschungsaufträgen an verschiedenen Instituten erfolgte die Fokussierung auf maschinelles Sehen und Optimierung von bildgebenden Verfahren mit Deep Learning.
  • 2016: Die Colugo GmbH wird gegründet.
  • 2017: Erste Beratungsaufträge für die Industrie.
  • 2019: Auf Grund stetig steigender Aufträge zunehmende Fokussierung auf Industrieberatung, das gesamte Team arbeitet seit Oktober in Vollzeit für Colugo.
Ein weiterer, wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist die intensive Auseinandersetzung mit Kunst. Als Medienkünstergruppe Lunar Ring werden wir in 2020 erste Ausstellungen machen. Wir kooperieren kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen, um den Austausch zwischen Künstlern und Wissenschaftlern zu intensivieren und gemeinsame Projekte zu ermöglichen.

Team

Dr. Johannes Stelzer
Fast 13 Jahre wissenschaftliche Arbeit an mehreren Max-Planck-Instituten, mit Schwerpunkten auf Machine-Learning, Statistik, Neurowissenschaften und Bildgebenden Verfahren. Als Geschäftsführer von Colugo zuständig für Innovation, Strategie und Vertrieb.
Kontaktdaten: stelzer@colugo.ai / 0176 57 94 79 27

Dr. Alexander Loktyushin
Mehr als 10 Jahre wissenschaftliche Arbeit, unter anderem an verschiedenen Max-Planck-Instituten mit Schwerpunkten auf der Entwicklung selbstlernender autonomer KI Systeme, Spezialisierung in KI-basierten bildgebenden Verfahren. Als Entwicklungsleiter von Colugo verantwortlich für Forschung und Innovation.
Kontaktdaten: loktyushin@colugo.ai / 0160 16 22 316

Dr. Niklas Fricke
6 Jahre wissenschaftliche Arbeit an der Universität Leipzig im Bereich computergestützte statistische Physik, insbesondere Optimierungsverfahren und Monte-Carlo-Simulationen. Danach selbständig als Software Consultant und Data Scientist. Als Geschäftsführer von Colugo zuständig für Strategie und Produktentwicklung.
Kontaktdaten: fricke@colugo.ai / 0178 66 34 051

Mirko Franjic
Mehr als 30 Jahre Erfahrung in Consulting, Projektmanagement und Vertrieb. Businessverantwortung für Strategieberatung, Business Development und Entwicklung neuer Bereiche bei mehreren internationalen Konzernen, unter anderem bei IBM, Daimler und Deutscher Telekom. Als Senior Fellow verantwortlich für Business Development und Vertrieb.
Kontaktdaten: franjic@colugo.ai / 0175 23 78 336

Kontakt

Colugo Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Jurastrasse 27/1, D-72072, Tübingen

Vertretungsberechtigt: Dr. Johannes Stelzer (Geschäftsführer)
Anschrift: Jurastraße 27/1, D-72072 Tübingen
Telefon: +49 176 57947927
E-Mail: stelzer@colugo.ai

Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HRB 769250
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE 308741560

Verantwortlich für die Inhalte: Dr.Johannes Stelzer (Anschrift s. o.)